LogoLogo

Unser Leitbild

Identität und Auftrag

Die Volkshochschule Remscheid ist eine Weiterbildungseinrichtung für Jugendliche und Erwachsene. Sie sieht ihre Arbeit im Sinne einer umfassenden Persönlichkeitsbildung als eine Befreiung von individuellen und gesellschaftlichen Zwängen. Sie ist der Freiheit und der Verantwortungsfähigkeit des Menschen verpflichtet. Sie vermittelt nicht nur Wissen, sondern strebt auch die Ermöglichung des Lernens als eigenständiges Ziel an.

Bildung ist ein Menschenrecht und eine notwendige Grundlage, sich in der immer komplizierter werdenden Alltagswelt zu orientieren und einer krankmachenden Vereinzelung entgegenzuwirken.

Die Volkshochschule Remscheid übernimmt mit ihrer Arbeit soziale Verantwortung. Die Teilnahme an den Veranstaltungen der VHS ist in der Regel von Freiwilligkeit geprägt. Sie erfolgt in manchen Bereichen wie Schulabschlusskursen und beruflicher Bildung aber auch unter dem Druck der Verhältnisse. Es geht um Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Volkshochschule Remscheid will darüber hinaus Kommunikation ermöglichen und soziale Kontakte herstellen.

Als Organisationseinheit der Stadtverwaltung Remscheid erfüllt sie eine Pflichtaufgabe nach dem Weiterbildungsgesetz NRW.

Werte

Die Volkshochschule Remscheid fühlt sich den Menschenrechten und den Werten des Grundgesetzes verpflichtet. Wichtige Werte sind Freiheit, Pflichtbewusstsein und Gleichheit vor dem Gesetz. Das schließt die Geschlechtergerechtigkeit ein. Die VHS verhält sich parteipolitisch neutral.

Es besteht Einsicht in die Notwendigkeit zu Innovation und gleichermaßen Respekt vor der Tradition.

Für den täglichen Umgang mit den Menschen sind Bürgernähe, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Flexibilität und Kulanz bedeutend.

Kunden

Die Volkshochschule sieht in ihren Kundinnen und Kunden in erster Linie Teilnehmende, die an der Bildungsarbeit entscheidend mitwirken.

Kunden sind auch Firmen, Vereine, andere Organisationseinheiten der Stadtverwaltung, die Justizvollzugsanstalt, die Schulen des allgemeinbildenden Sektors, die ARGE sowie weitere Institutionen und die Kooperationspartner.

Allgemeine Unternehmensziele

Die Volkshochschule möchte den Bildungsbedarf in Remscheid decken, eine Drehscheibe der innerstädtischen Kommunikation auf allen gesellschaftlichen Gebieten sein und eigene und neue Akzente im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt setzen. Sie ist bestrebt, eine Atmosphäre zu schaffen, in der man etwas lernt, sich austauscht, Neues erfährt und erlebt und sich wohlfühlt.

Menschen, die den Weg zur Volkshochschule finden, sollen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und neue Erkenntnisse hinzugewinnen, ihre Handlungskompetenz weiterentwickeln, neuen Antrieb erhalten und Mut fassen, ihre erworbenen Fähigkeiten zu nutzen, ein neues positives Lebensgefühl entwickeln und die Volkshochschule und die Menschen, die sie dort treffen, wertschätzen.

Im Blick auf die fortschreitende Globalisierung sollen die Kunden Kompetenzen erwerben, um sich auf dem Arbeitsmarkt und im Leben behaupten zu können.

Alles Handeln geschieht unter dem Blickwinkel der Wirtschaftlichkeit, zu der auch eine verantwortbare Verhältnismäßigkeit von Aufgaben und finanziellen Mitteln gehört.

Fähigkeiten

Die Volkshochschule Remscheid verfügt über eine qualifizierte, motivierte und flexible Mitarbeiterschaft, die so weit wie möglich auf die Wünsche der Kunden eingeht. Durch sie ist die VHS Remscheid in der Lage, breitesten Bevölkerungsschichten zeitnah ein entsprechendes und angemessenes Angebot im Verbund mit kooperierenden Weitungsbildungsanbietern vorzustellen.

Leistungen

Hauptleistung ist das umfangreiche und vielfältige Veranstaltungsangebot, u.a. Kurse, Lehrgänge, Studienfahrten, Vorträge, der Bürgerfunk, Projekte, das Vorbereiten auf Schulabschlüsse und die Abnahme von Prüfungen, das Erlangen von Zertifikaten. Darüber hinaus wird individuelle Weiterbildungsberatung angeboten.

Verwaltungsvorgänge werden unbürokratisch, korrekt und kompetent vollzogen.

Lernen vollzieht sich nicht durch reine Wissensvermittlung sondern auch in einem sozialen Umfeld. Die VHS Remscheid besitzt das notwendige Know-how, Menschen zusammen zu bringen, Kommunikationsforen und Lernfeste zu realisieren.

Es werden regelmäßige Fortbildungen für die haupt- und nebenamtliche Mitarbeiterschaft veranstaltet.

Ressourcen

Zu den Ressourcen gehören vor allem das Personal, aber auch die Teilnehmenden sowie die Nicht-Teilnehmenden mit ihren Vorschlägen, Anfragen und ihrer konstruktiven Kritik.

Weitere Ressourcen sind die von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, die in der Regel über eine zeitgemäße technische Ausstattung verfügen.

Die finanziellen Ressourcen ergeben sich aus den Zuschüssen von Land, Stadt, anderen Geldgebern wie ARGE Remscheid und EU und nicht zuletzt aus den Gebühren.

Gelungenes Lernen

Bildung ist ein lebendiger Prozess, der zwischen den Beschäftigten der Volkshochschule und den Nutzern in einem stetigen, offenen Dialog vorangebracht werden soll. So soll die gesamte Arbeit der Volkshochschule von der Dynamik und dem Geist eines Teams getragen werden, denn nur so kann Lernen gelingen.

Lernen wird von der Volkshochschule Remscheid als gelungen betrachtet, wenn der Kunde als Teilnehmender die inhaltlichen Ziele erreicht hat (z.B. durch das Erlangen gewünschter Zertifikate), das Gelernte in der Praxis anwendbar ist, wenn vor allem Freude am Lernen entstanden ist und zu weiterem lebenslangen Lernen motiviert wurde.