LogoLogo

Qualitäts-Retestierung erfolgreich bestanden

Da strahlte das Team der Abteilung Weiterbildung (VHS) – und das zu recht! Nach 4 Jahren intensiver Qualitätsarbeit bekamen die MitarbeiterInnen am 19. Februar offiziell ihr Netzwerkbild als Symbol der erfolgreich bestandenen Retestierung überreicht. Vorangegangen waren etliche arbeitsreiche Monate, in denen sämtliche Qualitätsmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren eingeführt und umgesetzt wurden, in Form eines Selbstreports schriftlich dokumentiert werden mussten. Besagter Selbstreport wurde dann von zwei externen Gutachtern evaluiert und die ordnungsgemäße und vollständige Dokumentation aller Maßnahmen vor Ort im Rahmen einer Visitation überprüft. Das Ergebnis konnte und kann sich sehen lassen. So heißt es im Gutachten „…“. Dieses Lob zeigt, dass die Volkshochschule mit ihrer Qualitätsarbeit auf dem richtigen Weg ist schafft Motivation, auch in den kommenden Jahren kontinuierlich an Verbesserungen in den einzelnen Geschäftsbereichen zu arbeiten.

Die erfolgreiche Qualitäts-Retestierung der VHS ist auch finanziell gesehen von großer Bedeutung, insofern sie die Landesförderung im Bereich Volkshochschule für die kommenden 4 Jahre, d.h. bis zum Zeitpunkt der neuerlichen Retestierung, sicherstellt. Besagte Fördermittel belaufen sich für die Abteilung VHS auf gut 362.000 Euro jährlich, sprich auf mehr als 1,5 Millionen Euro für den Zeitraum 2014 bis 2017!

Gratulation ans Team der VHS, für das Dr. Christian Henkelmann und Nicole Hauser-Grüdl stellvertretend das Netzwerkbild am 19. Februar entgegennahmen (s. Foto)!