LogoLogo

Erstes Bürgerkollegs-Seminar zum Semesterbeginn

"Presse- und Medienarbeit für Vereine" war das Thema des ersten Seminars des Bürgerkollegs Remscheid. Thomas Wintgen (Remscheider General-Anzeiger) und Helge Rosenkranz (freier Mitarbeiter des WDR) gewährten Einblicke in die typischen Abläufe einer Zeitungs- und Rundfunk-Redaktion. "Welche Information muss in einer Presseerklärung enthalten sein? Was macht einen Vorgang interessant für die Presse und erhöht damit meine Chance auf ein Presseecho?" Diese Fragen stellte das Plenum der mehrheitlich von Vereins-Vorständen und Pressesprechern besuchten Veranstaltung. Die Teilnehmenden lobten die offene, interaktive Atmosphäre des Vortrags und bedauerten mehrheitlich das Ende der Veranstaltung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung war kostenfrei für die ehrenamtlich engagierten Teilnehmenden, wie bei allen Seminaren des Bürgerkollegs Remscheid. Dieses Angebot wird getragen von der Bürgerstiftung Remscheid und steht unter dem Motto "Wir machen Bürger stark für das Ehrenamt". Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe beginnt schon in zwei Wochen, am 11. Februar, und widmet sich der strategischen Vereinsarbeit. Unser Dozent Peter Bux, Spezialist im Bereich des Ideen- und Innovationsmanagement, wird die Teilnehmer an die Hand nehmen auf dem Weg zum "Vereinscoach".

Kathrin Gilberg, Nicole Grüdl-Jakobs
Eröffnung durch Kathrin Gilberg (Bürgerstiftung Remscheid) und Nicole Grüdl-Jakobs (Leitung Kommunales Bildungszentrum)
VHS-Saal
Gebannte Zuhörer im VHS-Saal
Helge Rosenkranz, Thomas Wintgen
Helge Rosenkranz (WDR) und Thomas Wintgen (RGA) leiten durch das Seminar
Zurück