Förderung mit Bildungsscheck



Der Bildungsscheck

Der Bildungsscheck ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS), mit dem die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung von Beschäftigten aus kleinen und mittleren Betrieben unterstützt wird. Gefördert werden 50% der Gesamtausgaben einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme (maximal 500€).

Der Bildungsscheck NRW wird aus Mitteln des Landes NRW und der Europäischen Union gefördert.

 

Wer wird gefördert?

Im individuellen Zugang für Einzelpersonen gelten folgende Konditionen für die Beantragung des Bildungsschecks NRW:

- Der Bildungsscheck richtet sich an Einzelpersonen und hier insbesondere an Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende und Selbstständige mit Wohnsitz in NRW und Bedarf an beruflicher Weiterbildung.

- Das zu versteuernde Jahreseinkommen muss bei Einzelveranlagung mehr als 20.000,-€ und maximal 40.000,-€ betragen (bzw. mehr als 40.000,-€ und maximal 80.000,-€ bei gemeinsamer Veranlagung).

 

Im betrieblichen Zugang für Unternehmen gelten folgende Konditionen für die Beantragung des Bildungsschecks NRW:

- Im betrieblichen Zugang richtet sich der Bildungsscheck insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen in privatem Besitz mit Arbeitsstätte in NRW, die mindestens einen und weniger als 250 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben.

- Hier können Unternehmen bis zu zehn Bildungsschecks pro Kalenderjahr für ihre Beschäftigten in Anspruch nehmen (max. ein Bildungsscheck pro Beschäftigten).

Es ist möglich, innerhalb eines Kalenderjahres einen Bildungsscheck über den individuellen und einen über den betrieblichen Zugang zu erhalten.

 

 

 

 


Beratung

Das Kommunale Bildungszentrum der Stadt Remscheid, Abteilung Volkshochschule, ist eine anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck. Wir beraten Sie neutral und kostenfrei. Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns, auch wenn Sie unsicher sind, ob Sie einen Bildungsscheck erhalten können. Wir beraten Sie gerne!

 

Jasmine Klar

Fachbereichleiterin Fremdsprachen, Berufliche Bildung & EDV
und Bildungsberaterin

02191 16-2897

E-Mail